Skandal, Kirche hat keine Ahnung

Unter den Missbrauchsvorwürfen leidet die Kirche, vor allem, weil über diese Verbrechen nicht gesprochen wird, sogar Ermittlungen erschwert werden. Menschen sexuell einzuengen macht nie Sinn. Heute wird nur noch über Missbrauch diskutiert. Vielleicht in fünfzig Jahren werden diese Verbrechen noch vorgeworfen. Die Kirche schweigt lieber statt zu handeln.

Durch Erzählungen und Medien wird ein überrissenes und teilweise falsches Bild auf die Kirche geworfen. Papst Johannes Paul II hat sich für die Verbrechen der Kirche entschuldigt, ohne den historischen Kontext zu kennen.

Die historischen Begebenheiten haben Theologen in einen grossen Projekt erforscht. Die Erkenntnisse sind bei der Amtskirche nicht angekommen. Bis jetzt habe ich noch keinen Pfarrer getroffen, der dieses Buch kennt.
Dr. Manfred Lütz «Der Skandal»

Die Kirchengeschichte ist anhand vieler historischer Dokumente belegt. Vielleicht ist es besser für die Kirche, sich gar nicht auf die Anschuldigungen einzulassen und stattdessen um Vergebung zu bitten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.